Wie stellen Sie sich die Kulinarik im Jahr 2055 vor?

Von Christian Mittermeier

In den kommenden Jahrzehnten wird die kulinarische Entwicklung so ungebremst weitergehen, wie wir das bisher auch in der Vergangenheit beobachten konnten. Die Überschrift dieser Entwicklung wird heißen: Inhalt ersetzt Form.

Bereits heute ist zu erkennen, wie Umstände sich innerhalb einer Köche-Generation verändern. Die wichtigsten Änderungen der letzten 30 Jahre sind:
– Ein wesentlich verbessertes Angebot an verfügbaren Grundprodukten in puncto Frische, Sortimentsvielfalt und Zuverlässigkeit. In meiner Lehrzeit wurde noch Creme fraiche hinter dem Rücksitz über die deutsch-französische Grenze (gab´s damals noch!) geschmuggelt, frischer Fisch aus Rungis auf Autobahnparkplätzen umgeladen

– Wissen und Information sind allgemein zugänglich. Google anstelle von Kochbüchern und handgeschriebenen Rezeptkladden

– Die Welt wächst zusammen, Austausch zwischen Kulturen ist Selbstverständlichkeit anstatt Exotik

Künstliche Intelligenz wird uns dabei helfen, komplexe Sachverhalte besser bewerten zu können. Trends werden sich also in der Zukunft nicht mehr an vordergründigen und im Zweifel inhaltsschwachen Schlagworten wie regional, bio, nachhaltig, gesund festmachen, sondern aufgeklärte Verbraucher und Gäste werden nach wahrhaftigen Restaurantkonzepten suchen. Dort bieten Köche ihre Kunst, ihre Geschichte und ein anregendes, unterhaltsames multisensory dining-Erlebnis an. Service-Mitarbeiter werden zu Genuss-Managern, ein Restaurant agiert dann so wie heute ein Theater, ein Opernhaus oder ein Club. Es werden sich völlig neue Kategorien bilden, deren Inszenierungen so unterschiedlich sind wie es die Kulturszene heute schon ist. Deswegen gibt es natürlich keine Speisekarten mehr, sondern Eintrittskarten. Erste Ansätze solcher Entwicklungen sind ja heute schon bei Grant Achatz, den Rocca Brüdern und anderen zu erkennen.

Unserem Beruf, ohne Zweifel dem schönsten Beruf der Welt, steht eine glänzende Zukunft bevor. Die Suche nach dem Guten, Wahren und Schönen geht weiter!

1 thought on “Wie stellen Sie sich die Kulinarik im Jahr 2055 vor?

  1. My coder is trying to convince me to move to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the costs. But he’s tryiong none the less. I’ve been using Movable-type on numerous websites for about a year and am concerned about switching to another platform. I have heard excellent things about blogengine.net. Is there a way I can transfer all my wordpress posts into it? Any help would be really appreciated!

Kommentare sind geschlossen.