Kritik

Restaurantkritik
Hier finden Sie analytische Restaurantkritiken. Ziel ist, die Leistungen eines Restaurants möglichst präzise abzubilden und einzuordnen, um dem Leser eine möglichst gute Orientierung zu geben. Die Texte sind in drei Bereiche aufgeteilt, und zwar Information, Degustation und Diskussion. Unter „Information“ finden sich Angaben zu Koch und Restaurant – von der Geschichte über die Bewertungen bis zum gastronomischen Typus und dem Ambiente. Unter „Degustation“ eine Beschreibung und stilistische Einordnung der Küche in detaillierter Form und unter Beachtung modernster sensorischer Aspekte. Gänzlich neu ist der Bereich „Diskussion“, in dem erstmals in der Geschichte der Restaurantkritik systematisch nicht nur denkbare Kritikpunkte, sondern auch Perspektiven der jeweiligen Küche und mögliche Visionen der Köche in allen möglichen Richtungen erfasst und diskutiert werden. Ziel ist das Erschließen des gesamten kulinarischen und gastronomischen Potentials der Restaurants.

Rezensionen
Die Rezensionen kulinarischer Bücher sind ausführlich und das Ergebnis einer genauen Lektüre. Sie sind gegliedert in die Abschnitte Information, Inhalt und Einordnung und haben am Ende eine klare qualitative Einstufung. Drei grüne BBB stehen für ein Buch, das hochinteressant und innovativ ist, zwei grüne BB für ein Buch, das einen wesentlichen neuen Beitrag leistet und ein grünes B für ein Buch, dessen Lektüre und Anschaffung nützlich ist. Um den großen Qualitätsunterschieden gerecht zu werden, gibt es auch Einstufungen im negativen Bereich. Ein rotes B steht für ein überflüssiges Buch, das den Kauf nicht lohnt. Zwei rote BB stehen für ein Buch, dessen Inhalt darüber hinaus so gravierende Mängel und/oder Fehlinformationen enthält, dass es ärgerlich ist. Drei rote BBB stehen für ein Buch, das für die Entwicklung der Kochkunst (im weitesten Sinne) schädlich ist.


Sackmann, Murgstube,Regionalküche…und mindestens ein Geniestreich

Die Familie Sackmann in Baiersbronn hat ein ungemein „schlagkräftiges“ Küchenteam. Im neuen Hotel gibt es ein Erdgeschoss, in dem sich fast ein Restaurant an das andere reiht. Man hat einerseits die klassischen Pensionsgäste, die von einem ausgeweiteten Frühstück über einen Mittagssnack bis zum mehrgängigen Abendmenü versorgt werden. Dann das Gourmetrestaurant „Schlossberg“, das Regionalküchen-Restaurant „Murgstube“, ein … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Restaurantkritik | 2 Comments

Das beste kulinarische Provence-Buch ever

Catherine Roig (Texte)/Emanuela Cino (Fotos): Provence. Food Trip ensoleillé en 100 Recettes. Hachette Cuisine, Paris 2020. 365 S., Spezialeinband mit Magnetverschluss, 39.95 Euro (in französischer Sprache)     Die Bücher über die Provence und andere sowohl landschaftlich wie kulinarisch spektakuläre Reiseziele sind mal so, mal so, treffen aber kaum jemals wirklich den gesamten Charakter einer … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Rezensionen | 4 Comments

Dokumentiert unsere besten Küchen! Zum Stand repräsentativer Bücher unserer aktiven Drei Sterne-Köche und einiger anderer Kreativer

Dass ich dieses Thema der Kategorie „Gourmetwatch“ zugeordnet habe, hat damit zu tun, dass es hier nicht nur um eine Aufzählung von Büchern unserer besten Köche geht, sondern um eine Frage der Dokumentation. Und da gibt es Probleme, weil der „freie“ Markt ganz offensichtlich nicht dafür sorgt, dass wichtige Informationen in diesem Bereich dokumentiert und … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Gourmet-Watch, Rezensionen | 2 Comments

Ei und Mayo. Warum ein Buch plötzlich mitten in der Zukunft landet

Collectif d’ASOM: L’Oeuf Mayo. Recettes extraordinaires par 49 grands chefs. ASOM, le cherche midi, Paris 2021. 144 S., Broschur, 29.90 Euro (in französischer Sprache) Es ist ein wenig schwierig zu erklären, warum dieses Buch gerade im Moment so äußerst anregend und eigentlich sogar wichtig ist. Es scheint ganz aus der Tiefe der Geschichte der eher … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Rezensionen | 2 Comments

Der König ist frei! Das neue Buch von Johannes King

Johannes King: Johannes King kocht. Grosser Geschmack – Meine besten Rezepte. Südwest Verlag, München 2022. 240 S., geb. Hardcover. 36 Euro Man sollte das kleine Häuschen mit dem Zelt-Vorbau (“Genuss-Shop“ genannt) am Kreisverkehr vor Keitum nicht unterschätzen. Es würde mich nicht wundern, wenn man den Umsatz dort einmal mit dem des Gourmetrestaurants im Söl’ring Hof … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Rezensionen | Leave a comment

Regional mit Rückgrat, oder: Die Befreiung von kulinarischer Hochnäsigkeit und der Banalisierung des Regionalen

Jacques Ballarin (mit einem Vorwort von Alain Ducasse und Martin Berasategui): Pays Basque. Un Terroir des Hommes. Ducasse Edition, Levallois-Perret Cedex 2019. 320 S., geb., 30 Euro (in französischer Sprache) Dieses Buch ist eines jener Bücher, die auf den ersten Blick nicht weiter auffallen, weil sie nicht besonders reißerisch aufgemacht sind oder der Titel keine … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Rezensionen | Leave a comment

Eine Frage der Ästhetik: Der „Palaiskeller“ im Münchner Hotel „Bayerischer Hof“, ein berühmter Designer und ein Tapas-Menü

Das Ambiente eines Restaurants gehörte und gehört für viele Gäste immer zu den ganz großen Themen. Manche Besucher zieht es geradezu in luxuriöse Gefilde, andere werden davon abgeschreckt, manche Interieurs signalisieren die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Zielgruppe, manche sind da eher unspezifisch. Jeder von uns kennt das Thema und nur wenige sind von Wahrnehmungen in … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Restaurantkritik | 3 Comments

Muss das sein?

Jan Hrdlicka/ Fabio Haebel/ Olaf Deharde: Gefundenes Fressen. Wilde Zutaten erkennen, sammeln, zubereiten. Brandstätter Verlag, Wien 2022, 240 S., geb. Hardcover/Ganzleinen, 35 Euro Es kommt immer wieder einmal vor, dass mich angesichts eines Buches sozusagen „der Blues packt“. Muss das wirklich alles so sein? Müssten wir nicht viel weniger, aber dafür viel bessere Veröffentlichungen haben? … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Rezensionen | 3 Comments

Wo Trocken einfach besser ist

Aaron Landig/Christian Landig: Die Dry Aging Bibel. Landig + Lava Gmbh & Co. KG, Bad Saulgau 2021. 336 S., Ganzleinen, 69.95 Euro Na klar, wenn auf einem Buch der Begriff “Bibel“ auftaucht, wird man automatisch mißtrauisch. Das wissen natürlich auch die Herausgeber dieses Buches, und das Thema „Mißtrauen“ erscheint auch gleich im Vorwort, das vom … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Rezensionen | 2 Comments

Wasser und Feuer. Belgien/Nova Regio/Willem Hiele

Willem Hiele: Seafire. Uitgerverij Kannibal, Lichtervelde 2019. 240 S., geb. Ganzleinen, ca. 49.10 Euro (Zweisprachig: englisch, flämisch) Manchmal dauert es etwas, bis man in einem Land wie Deutschland, in denen so gut wie keine Buchhandlung internationale Kochbücher anbietet, auf bestimmte Bücher trifft. Aber – dieses Vor-Corona-Buch ist einfach so interessant, dass ich es auch mit … Weiterlesen

Posted in Allgemein, Rezensionen | 2 Comments