Die Kopisten verdrängen ihre Ideenlieferanten

In diesem Text werden auch ein paar Informationen verarbeitet, die üblicherweise nicht in der Öffentlichkeit diskutiert werden, sondern eher in Redaktionen und Marketing-Abteilungen. Es ist eine Situation eingetreten, die jetzt schon äußerst unerfreulich ist, aber jederzeit auch noch schlimmer werden kann. Gemeint ist das Vordringen des kulinarischen Mittelmaßes in den Medien, in Büchern, Zeitungen und Zeitschriften. Gemeint ist dabei vor allem, wie in der letzten Zeit die eigentlichen Ideengeber aller neuen Rezepturen (also vorwiegend die Köche aus der Spitzenküche) verdrängt werden und in den Medien (im weitesten Sinne) eine katastrophale Mischung aus Oberflächlichkeit und zunehmend blanker kulinarischer Banalität entsteht.

weiterlesen

Die Volksmeinung macht sich lächerlich

Die Bewertungs-Website Opinionated about dining (OAD), bei der im Prinzip jeder mitmachen kann, der sich registrieren lässt, hat ein weiteres Ranking veröffentlicht. In diesem Falle geht es um die „Top 100+ European Classical Restaurants 2018“, und es ist eine Liste entstanden, die die bisherigen Listen noch um einiges an bizarrem Inhalt übertrifft. Alles, was bei OAD erscheint, ist unter statistischen wie unter fachlichen Gesichtspunkten höchst problematisch und anscheinend vielen Zufällen ausgeliefert.

weiterlesen

Unplugged. Pure Weine ohne Kellerspielchen

Wild at Heart
Der Weinmacher Dr. Martin Tesch und seine Rieslinge.

Prolog: Na, endlich ein Port Culinaire Wein! Zwei Seelen – die Liaison von Weißburgunder und einem Hauch Riesling.
Das Herz unseres Zwei Seelen bleibt der Pinot Blanc mit seinen typischen Aromen die deutlich duftender und üppiger daher kommen als bei seinem Vorgänger. Apfel, Birne, Quitte und Zitrus prägen den saftigen, animierenden, hellgoldenen Wein. Der Riesling steuert Mineralität, Säure und Frische bei. Beides vereint sich zu einem harmonischen Charakter. Haben wir nicht alle zwei Seelen in der Brust? So ist ein leichter unkomplizierter Wein für jeden Tag entstanden, der aber die Kraft hat, gutes Essen zu begleiten und sogar bei Steinbutt mit weißen Trüffeln oder edlen Krustentieren überzeugt.

weiterlesen

Goût de France 2018 und ein Macron-Menü

Am heutigen Tag feiern die Franzosen wieder ihre französische Küche und das überall auf der Welt mit Menüs im französischen Stil, also so, wie sie als Weltkulturerbe geschützt worden sind. In vielen Ländern haben sich Köche diesen Aktionen angeschlossen, die aber international vor allem von den französischen Botschaften initiiert werden. Insgesamt nehmen 3000 Restaurants und … weiterlesen

Die Weinwelt braucht Bewegung!

Am Sonntag trafen sich am Stand des Weingutes Tesch auf der Pro Wein in Düsseldorf die drei Macher von www.eat-drink-think.de zu einem Gespräch zum Thema Riesling und „easy drinking“ und Terroir und wie man auch ein jüngeres Publikum begeistern kann. Es wurde eine durchaus oft kritische Bestandsaufnahme, in der viele Probleme und Defizite der Weinwelt … weiterlesen

„Der Heilige Helge“ – Geiler is‘ schon

Ich bin in recht bodenständigen Verhältnissen aufgewachsen. Das erklärt zunächst, warum ich in einem 43 Jahre alten Wohnwagen sitze, während ich diese Zeilen schreibe. Ein Wohnanhänger, der von einem 26 Jahre alten Volkswagen gezogen wird. All dies habe ich für meinen diesjährigen Urlaub, zusammen mit meiner Freundin – deren Alter ich hier selbstverständlich nicht verrate – in die Champagne geschafft. Viel wichtiger als das alles ist allerdings, dass eben diese Bodenständigkeit maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass Marius Müller-Westernhagen mein erster Berührungspunkt mit Champagner überhaupt war. Auf dem Longplayer „Geiler is‘ schon“ aus dem Jahr 1983, singt der Rabauke aus Düsseldorf am Ende der Strophe: „Dann trinken wir Schampus, bis wir verrecken und wer das nicht geil findet, der kann uns mal.“

weiterlesen

Whisky ist viel mehr als nur gereifter Brand…

In ein paar Zeilen werde ich eine Behauptung aufstellen, welche Mathematiker aller Welt in Aufruhr versetzen wird. Aber fangen wir erstmal mit einer Behauptung an, mit der die Damen und Herren sicher einverstanden wären: Whisky ≠ Whiskey (für Nichtmathematiker: „Whisky ist nicht gleich Whiskey“) Die hier gegenübergestellten Schreibweisen ein und desselben Wortes unterscheiden sich nicht … weiterlesen

Podiumsdiskussion auf der ProWein 2018 in Düsseldorf

Einladung zur Podiumsdiskussion für Presse & Fachbesucher

Während deutscher Wein im Ausland immer beliebter wird, geht der Weinabsatz in Deutschland stetig zurück. Gründe dafür sind unter anderem der demografische Wandel und das fehlende Interesse der jungen Deutschen am Weingenuss.

Die Diskussion findet am Sonntag den 18.03.2018 von 10.00–10.45 Uhr auf dem Stand des Weinguts TESCH, Halle 13/Stand F120 statt.

weiterlesen

Steuern hoch, Zucker runter?

Die Briten fangen schon mal an, haben das Problem aber anscheinend noch nicht ganz begriffen
Die Bemühungen um eine gesunde Ernährung sind in Großbritannien schon seit Jahren in einem recht konkreten Stadium. Das lag und liegt sicher nicht zuletzt an Jamie Oliver und z.B. seiner Kampagne für eine bessere Schulverpflegung. Welche Probleme es damit gab, konnte die ganze Welt an den Bildschirmen verfolgen: da gab es dann Mütter, die ihren armen, kleinen, „unterernährten“ Sprösslingen in der Pause noch schnell ein paar Snacks über den Zaun reichten.

weiterlesen

Anmeldung zum Newsletter